06.09.2016 in Kommunales

Ist der letzte Zug längst abgefahren? Jein!

 
Eine gute Diskussion

Gut besuchte Veranstaltung zum Thema ÖPNV im Auerbacher Familien- und Begegnungszentrum. Vielen Dank an alle Besucher für die lebhafte Diskussion. Deutlich wurde, dass der öffentliche Nahverkehr trotz aller Kritik in unserer Region relativ gut aufgestellt ist. Die gute Kooperation aller Beteiligten ist auch in Zukunft erstrebenswert und das Thema wird uns in den nächsten Jahren beschäftigen. Hier klicken für weiterführende Informationen

 

 

29.09.2015 in Kommunales

Mitgliedervollversammlung der SPD zum Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik im Vogtland

 
Veronika Glitzner, die Integrationsbeauftragte des Vogtlandkreises

Im Bürgerhaus der FEG Auerbach fand heute eine Vollversammlung der vogtländischen Sozialdemokraten statt. Frau Veronika Glitzner, die Integrationsbeauftragte des Vogtlandkreises informierte über die koordinierte Flüchtlingshilfe. Kompetente Asyl- und Flüchtlingspolitik im Vogtland beinhaltet, mit Ängsten und Vorbehalten in der Bevölkerung verantwortungsvoll umzugehen und gleichzeitig die Chancen für unsere Region zu nutzen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und die ergebnisorientierte Zusammenarbeit!

 

24.07.2015 in Kommunales

Breitbandausbau in Auerbach

 

Die "Digitale Offensive Sachsen" fördert die Erschließung mit leistungsfähigen Breitbandnetzen in einem Industriegebiet in der Stadt Auerbach. Staatssekretär Stefan Brangs (SPD), Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für Digitales, übergab am 24.7.2015 einen Fördermittelbescheid in Höhe von 270.000 Euro zum Ausbau des kommunalen Breitbandnetzes (NGA) im Industriegebiet Auerbach-West/Rebesgrün an Bürgermeister Gerd Badstübner.

Der SPD ist zu verdanken, dass es endlich vorangeht beim Thema Breitbandausbau im ländlichen Raum. So machte Holger Mann (SPD) als Sprecher für Digitalisierung, Technologie und EU-Förderpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag deutlich:

„Die Verfügbarkeit einer schnellen digitalen Infrastruktur ist nicht EINE, sondern DIE Frage der öffentlichen Daseinsvorsorge des 21. Jahrhunderts“. Der Breitbandausbau sei die Grundlage für das Gelingen der Digitalisierung. „Ohne Netz keine Netzdienste, kein E-Commerce und E-Learning, kein E-Government, keine ausreichende Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, keine Industrie 4.0, keine digitale Wertschöpfung.“

http://www.spd-sachsen.de/mann-wir-reden-nicht-nur-ueber-digitalisierung/

Nachtrag 03 / 2016: Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen "Sachsen Vorwärts":

https://www.spd-sachsen.de/wp-content/uploads/2014/04/2016-02-Sachsenvorw%C3%A4rts_Februar_M%C3%A4rz.pdf

 

 

06.02.2015 in Kommunales

Unsere Städte brauchen Zukunft!

 
Artikel der Freien Presse vom 05.02.2015:
 
"Städte-Ehe: SPD geht in Offensive

Das Thema Göltzschtalstadt hat die Diskussion bei der Vorstandswahl der Sozialdemokraten in Auerbach bestimmt.

Auerbach - Der Zusammenschluss der Orte Rodewisch, Auerbach, Ellefeld und Falkenstein zur Göltzschtalstadt und die turnusmäßige Wahl des Vorstandes waren am Dienstagabend Hauptthemen des Treffens des SPD Ortsvereins Göltzschtal. Während es bei der Wahl keine Überraschungen gab, will die Partei beim Thema Göltzschtalstadt in die Offensive gehen.

"Reichenbach und Mylau machen es uns mit dem geplanten Zusammenschluss vor. Wenn wir Pech haben, verlieren wir dadurch noch den Namen Göltzschtalstadt", sagt die alte und neue Vorstandsvorsitzende Silvia Wenzel. Aus SPD-Sicht wäre ein Zusammenschluss günstig. Als ein Beispiel nennt sie das Freiwerden der Stelle des Auerbacher Baubürgermeisters. Gerd Badstübner geht im Herbst in den Ruhestand. "Werden Verwaltungen zusammengelegt, könnte damit dem Mitarbeitermangel begegnet und trotzdem gespart werden." Aus ihrer Sicht gebe es auch für das Waldbad Brunn eine Chance, wenn die Anlage gemeinsam mit dem Tierpark Falkenstein und dem Planetarium Rodewisch betrieben werden würde.

Der Ortsverein möchte dazu Experten zu öffentlichen Veranstaltungen einladen. "Wir sollten herausfinden, welche Möglichkeiten es gibt und was in Dresden mit Blick auf eine mögliche Verwaltungsreform in zehn, zwölf Jahren geplant ist. Ehe wir zwangsverheiratet werden, sollten wir uns lieber einen Partner selbst aussuchen."

Silvia Wenzel wurde bei der Wahl als Vorsitzende bestätigt. Neuer Stellvertreter ist Ralf Krauß (Rodewisch). Dem Vorstand gehören Kassierer Ralf Möckel (Auerbach) sowie die Beisitzer Andreas Krauß, René Runge (beide Auerbach) und Christian Wilke (Falkenstein) an. Die SPD Göltzschtal hat 37 Mitglieder, zwei mehr als bei der letzten Wahl 2013."

 

 

 

16.07.2014 in Kommunales

Für Demokratie und Toleranz - Demonstration in Plauen

 
In der ersten Reihe - die vogtländische SPD!

Lautstarker Protest in Plauen für Demokratie und Toleranz. Der häufig skandierte Spruch "Ohne Rechts und NPD, ist das Vogtland wieder schee!" zeigte, was die Menschen von der Propaganda-Tour der NPD hielten. Demokratiebewusstsein ausbaufähig!

 
Besucher:466
Heute:17
Online:1